Vergangenes (der alten HP)

1. August  19:57 '02
-Der Kuchen nach dem Abendessen hat mich überhaupt nicht
  begeistert!
-Annie und Steffi sieht man überhaupt nicht mehr
online! Was
  treiben die immer?
-Ich hasse Fliegen!
-Der Himmel sah heute wunderschön aus -gespalten-
  auf der einen Seite eine dunkle Wolkenfront,auf der anderen
  strahlender Sonnenschein.
-Wollte Anja besuchen und nur Hinkefuß war da! *seufz*

2. August 18:55 '02
-In den Rosinenbrötchen waren eindeutig zu wenig Rosinen!
-Ich bin wie immer alleine online!
-Wollte Anja besuchen (mal wieder!), diesmal waren Hinkefuß und
  Marc da!

8. August 21:26 '02
-Ich will morgen nicht zum Zahnarzt...habe solche Angst!
 *bibber*
-Warum muss ich immer die Treppe hochfallen?! Damit nicht  
  genug! Das Käsebrot und die Tomaten
  sind mitgefallen! *argh*

 

15. August 10:49 '02
-"Warum kann man Bremsen nicht ölen?" LOL (anonym, denn Flo
  möchte nicht erkannt werden,hihi)

20. August 22:25 '02
-Du kannst so viele Menschen um dich haben, wie du willst... und
 du bist doch allein! Du willst nur den einen bei dir haben, und
 der kann nicht bei dir sein.  *traurigbin*

 
21. August 17:34 '02
-She fuckin' hates me!!!

31. August 16:36 '02
-Jahrhundertflut auch im Hause der Familie P. wohnhaft in Q.!!! 
  Dorothea P., Tochter von Karl 
  und Elfriede P.hat sich endlich dazu durchgerungen Fenster zu
  putzen. Versehentlich schmiss sie dabei
  den Wassereimer um und überschwemmte ein ganzes Zimmer.
  Dank ihrer blitzschnellen Reaktion (sie
  griff zu den frischgewaschenen Handtüchern auf dem
  Wäscheständer) ist kein Schaden entstanden. Es
  kostete nur die Nerven von Dorothea P., die sich nach der
  Aufwischaktion erst einmal einen Kaffee gönnte.

1. September 22:19 '02
-Nie wieder Alkohol!
-Missing YOU! [alle drehen sich zu mir um] Ne, euch doch
  nicht!

2. Septemder 23:27 '02
-So viele Menschen um mich, ich wollte nur noch weg! Sie waren
  kalt! Habe mir das Feuerwerk aus der
  Ferne angesehen. Dumpfe Schläge durch die Nacht - auf mich
  eingedonnert. Leises Blätterrascheln.
  Stille.

3. September 13:04 '02
-Dumme krumme Gurke! *g*

20. Dezember 17:01 '02
- Ich: "Ich glaube, niemand von uns kommt mal dahin, wo er hin 
   will."
  Bettina: "Ja, das glaube ich auch."

16. März 00:16 '03
- Ich: "Und was wollt ihr machen, wenn ihr nicht baden gehen
  wollt? Kultur?"
- Steffi: "Kultur? Lesben!!! *diefaustaufdentischhau*" LACH


19. März 22:29 '03
Reißt mir mein Herze aus der Brust, reißt es raus! Schmettert es auf den Boden, trampelt darauf rum! Ja, gut so! Weiter so! Na, geht es euch besser? ...gut, denn ich bin tot.

22. März 01:15 '03
Für Steffi und mich:
Da liegt sie - die Puppe. Schön sieht sie aus, immer lächelt sie so nett. Weinend kommst du nach Hause. Wieder einmal haben sie dir wehgetan. Du fühlst dich einsam. Verzweifelt stürzt du dich auf die Puppe mit den roten Bäckchen, sie lächelt doch so schön. Sie sitzt immer dort hinten in der Ecke und wartet auf dich. Du umarmst sie, küsst sie, willst sie nie mehr loslassen. Sie ist das Einzige für dich auf der Welt. Doch nach ein paar Tagen kannst du schon wieder lachen, kriechst aus deinem Versteck, schmeißt die Puppe zurück in die Ecke. "Die brauch' ich jetzt nicht mehr!" Lächelnd gehst du aus dem Zimmer... und über die roten Bäckchen fließt eine Träne. "Sie braucht mich jetzt nicht mehr... bis zum nächsten Mal... dann bin ich wieder gut genug" schluchzt die Puppe.
Schade, dass du gerade nicht zu erreichen bist, Steffi.

12. Juni  13:07 '03
Was für eine Hitze! Seit Tagen habe ich leichte Kopfschmerzen! Gleich hüpfe ich in die Kühltruhe! Fühle mich irgendwie unzufrieden! Vermisse mein Nuffln!

20. Juni  19:53 '03
Fühle mich gerade ziemlich allein Hm, dann werde ich wohl mal dem Befehl meiner Ma gehorchen und Kirschen pflücken gehen. Nehme ich halt Gina  mit - die hat immer für mich Zeit. Naja, so in der Sonnenuntergangsstimmung kann das ja ganz nett werden...

14. Oktober 15:01 '03
Ist es euch da draußen auch schon mal passiert, dass ihr euren Joghurt mit der Ecke auf euer Spanisch-Wörterbuch gestellt habt, sodass ihr eine Hand frei hattet, um die Türklinke zu betätigen...und letztendlich die Knusperbällchen sich mit dem Bananenzeugs auf dem Boden vermischten? NEIN?!? Na sowas...

11. Dezember 19:27 '03
*viele glauben, andere wissen: die alles entscheidende schlacht
*seelenamt
*weicher als schäumende kamelmilch

8. Januar 19:14  '04
PENG, PENG, PENG! ein gutes neues jahr! immer werde ich so sentimental um 0:00 uhr! trotzdem habe ich an silvester so viel und herzlich gelacht wie schon lange nicht mehr. mag zum teil auch am allohohol gelegen haben! naja... auf dass dieses jahr das beste wird! und darauf, dass uns allen die lachmuskeln wieder wehtun!

3. März 15:01 '04
da sich eine gewisse person im gästebuch über meine nachlassende aktualisierung beschwert hat (*zuihrzwinker*), dachte ich, ich muss mal wieder ran! *g* was ist heute also passiert? das übliche! habe mir eine flasche wasser mit in die schule genommen. jedoch habe ich mir mal wieder einen kamillentee (gegen die bauchschmerzen) und einen kaffee (gegen die müdigkeit) in der caféteria geholt. habe heute das erste mal in der neu renovierten caféteria gegessen. nicht nur, dass der raum jetzt viel heller ist... auch der lärmpegel ist irgendwie anders. weiß nicht, ob lauter oder leiser... auf jeden fall anders. ginas welpe (goethe), den ich gerade besucht habe, ist putzmunter und nun muss ich mathe lernen. liebe grüße an die wupp!

15. März  20:21   '04
* stumm, stumm, stumm
* die frage, die man sich selbst stellt: "hallo, kann ich noch
  reden?"

20. März  13:09   '04
* düster isses draußen, mit sonnenschein lebt es sich irgendwie
  doch besser
* kopfschmerzen, will mich den ganzen in meinem bett
  verkriechen

18. April  17:50  '04
*es frühlingt endlich wieder
*habe wohl doch keinen heuschnupfen wie vermutet und kann
 deswegen die neu geborene welt erschnuppern *schnupper*
*der countdown läuft, übermorgen ist es soweit: es beginnt!
 -> DAS ABITUR *grusel*

9. Juni  14:36  '04
*el beso ultra-light
*der sanfte widerstand, gestriffen vom lauen nichts

7. Juli  16:43  '04
morgens halb 5 in deutschland: caro fährt die besoffene dode heim (nach abigrillfete mit lehrern), wir überfahren fast ein reh
--> caro: "zum glück können die dinger springen!"

8. Januar  18:30  '05
*muede,schwere augen
*du fehlst
*bin ich hier richtig?
*bald muss ich irgendwo hin
*auf der motorhaube liegen und dem wind lauschen, mehrere
 stimmen, der himmel...

6. Februar 18:55  '05
*ich glaube, es ist gut eine mission zu haben
*menschenstudien betreiben

28. Februar 15:25  '05
Eine grosse, freie, etwas versteckte Tanzflaeche. Nur Bass, kaum Melodie in meinem Ohr. Alles vibrierend. Und ich breite meine Arme aus und drehe, drehe, drehe mich im Kreis, drehe mich schwindelig. Werde high, finde meine Mitte, high und gleichzeitig ruhig, wenn alle Farben und Formen zur Masse werden. Abheben und fliegen. Schwerelos und leicht. Energie wird frei.

30. Maerz  13:44  '05
Ein Glas Mineralwasser. Blasen blubbern hoch. Es wird weiter gehen. Unzählige Regentropfen am Fenster. Unzählige klebend. Es wird weiter gehen. Im Licht wechseln deine Augen die Farbe. Die Farbe wechselnd. Ich bin Zeuge. Sie gleiten über die Bilder, über die Sprechblasen. Ich bin Zeuge. Bunt und laut in unserer Stille. Es wird weitergehen. Ich bin Zeuge. Codsall Wood, 30.03.05 13:44

14. April  17:58  '05
*eine auf dem Fahrrad durch Rapsfelder Reisende
*eine Abenteurerin am Bach mit Stock bewaffnet Algen fischend
*eine Sonntagmorgen-Fruehaufsteherin-den-Eltern-die Fuesse-
 Kitzlerin
*eine sich mit dem Bruder Pruegelnde
-vor nicht allzu langer Zeit-

19. April  09:24  '05
Ich will die TAGESSCHAU im 1. deutschen Fernsehen sehen! Ich will, will, will! Ich bin naemlich der Willi! *g*

22. April  10:45  '05
gestern: 3mal hintereinander falsch die jacke zugeknoepft! ich bin eben die ausnahme unter den frauen. kann mich nicht gleichzeitig unterhalten, laufen und auch noch jacke zuknoepfen! :D

07. Mai  13:19  '05
"seite 7 von 6" - das bin ich.

10. Mai  10:12  '05
gestern nacht beim zaehne putzen... wenn man sich wuenscht ein kind zu sein und kindlich zu denken. denken, dass jeder abschied auch ein wiedersehen bedeutet.
das bild vor mir, wie meine mama an meinem bett sitzt. und dann das gebet, haende falten:
muede bin ich, geh zur ruh, schliess die mueden aeuglein zu. vater lass die augen dein ueber meinem bette sein. hab' ich unrecht heut getan, sieh es lieber gott nicht an...
mit zahnpasta im mund vor mich hingemurmelt. zahnpastagemurmel. ich weiss nicht, warum mir gerade dieses gebet, gerade dieses bild mit meiner mama am bett, gerade in diesem moment vor meine augen trat. vielleicht, weil ich jemanden brauchte, der mir sagt: "alles wird gut."

22. Mai  17:25  '05
So ein Sonntagnachmittag. Brutale Gemütlichkeit. Gemütliche Brutalität. Plötzlich zieht sich der Himmel zu. Das Wohnzimmer verdunkelt sich im Minutentakt. Zaghaftes Tröpfeln, dann ein Guss. Der Himmel leert sich, ergießt sich. Er gießt seine Formen auf die Erde. Doch ich bleibe formlos. [...] Es gibt kein hinten und kein vorne mehr. Es gibt nur noch ein "hier", ohne zu wissen, wo das ist.

25. Mai  13:53  '05
Janet: "This is not a general dumping ground!" Was meint sie damit? Menschenseelen, Muellhalden oder wirklich nur ihr Wohnzimmer? Hm.

4. Juni  3:40  '05
Glaube, ich brauche ein kleines Tonbandgeraet... fuer Naechte und Momente, in denen man sich verliert. Der von der Hand gefuehrte Stift waere zu langsam fuer die Schnelle und Unberechenbarkeit der Dunkelheit. Ausserdem waere er zu viel Materie fuer diesen Zweck. Wenn alles schlaeft und alle Geraeusche so deutlich in der Luft vibrieren, dann hat alles ploetzlich mehr Tiefe... vielleicht sogar eine Konsequenz, die im Tageslicht untergegangen waere. Ob sich gestarrte Gedanken vertonen lassen? Das muss ich erst noch herausfinden. Vielleicht sollte ich aber auch meine Finger davon lassen, diese Welt in mir lassen, wahren und nicht hoerbar, begehbar machen. Nicht einmal fuer mich selbst. Die Nacht veraendert Menschen. Moeglicherweise ist es von Vorteil zu dieser Uhrzeit keine Begegnung mit sich selbst zu suchen. Moeglicherweise ist es schlichtweg besser sich zu verpassen und sich selbst erst um 25:00 Uhr zu erkennen.

23. Juni  20:19  '05
Denke gerade an meine Oma, an den heissen Sommertag, die gruene Bank im Hof und daran, wie wir das deutsche Volkslied "Wahre Freundschaft soll nicht wanken" (ihr Lieblingslied) gesungen haben. Kanns nur mit Text und ihrer zittrigen Begleitung *laechel*.
Sie kann wieder halbwegs gehen. Das ist gut.

28. Juni  22:04  '05
es geht ums Feiern und Trinken, Hauspartys:
ich: "Uns fehlt hier einfach der Freundeskreis..."
Franzl: "Wir sind der Kreis!"
ich: "Wir sind doch kein Kreis, wir sind hoechstens eine Gerade!"
Franzl:"Dann machen wir uns eben rund!"
---
Franzl und ich im Bad beim Zaehne putzen:
ich: rieche an Franzls Zahnpasta-Mund "Hey, die Zahnpasta kenn ich, jetzt erinnerst du mich an meine Oma!"
---
Franzl: "Ist dein Arschloch so weit oben oder deine Hose so weit unten?"
---
Franzl: "Oh, mein Tee..."  greift nach ihrer Tasse
ich: "Sprach sie und ging aus dem Bad"
Franzl: kommt zurueck und kriegt sich nicht mehr vor Lachen.

07. Juli  18:32  '05
neues ausm Bad, mal wieder beim Zaehneputzen:
Franzl:"Ach Doro, deine Zaehne strahlen wie Sterne..."
Doro schaut auf und strahlt Franzl an.
Franzl:"... so gelb und weit auseinander."
Doro schaut nur noch fassungslos hihi
---
Chronologie der 6:00 p.m. Nachrichten in England auf BBC 1:
*Olympia ist unser!
*Krawalle beim G8 Gipfel in Schottland
*and finally, haette ja schon fast nicht mehr daran geglaubt, der
 G8 Gipfel an sich:
 Bilder von Bush und Chirac, wie sie ausm Flugzeug steigen,
 Hymnen singen und spaeter doch noch ein ein paar Worte zu Afrika,
 globale Erwaermung etc. verlieren... joar...

11. Juli  11:49  '05
Wozu macht man sich eine Einkaufsliste?
Genau! Um sie zu Hause liegen zu lassen und dann kopfzerbrechend vor den Regalen zu stehen und versuchen sich daran zu erinnern, was man da so alles drauf geschrieben hat. ARGH!

11. September 16:nochwas '05
Berlin, Oranienburger Straße:
- schreiende Gesichter auf dem Boden
- ich hätte gerne bitte etwas mehr Marmor im Kuchen
- "elegante Säure und unaufdringliche Körper"

13. September 13:nochwas '05
Berlin, zwischen Holocaust-Mahnmal und Brandenburger Tor:
Gelächter, Geschrei, Suchen & Finden, Vorantasten, plötzliche Riesen, Wellen, Hochs & Tiefs, Flüstern, Pfeifen, Schritte, Zusammenstöße, Aufschauen, im Zick-Zack Kurs, glatte Oberfläche, spitze Kanten, kühl, Särge, "Did you hear... oh, I’m sorry", jemanden vorbei lassen, einander streifen, laut & leise, Unverständnis von jenen, die nur von außen betrachten, hier und in der Ferne, lange gerade Wege, über uns der Himmel, ein Steinmeer, die Sicht zum anderen Ufer versperrt, gleichgültiges über sich ergehen Lassen.

28. September 23:04  '05
Mitschnitte von heute:
"Schauspieler/innen
Politiker/innen/außen
Außenpilitiker/innen"
Wie wärs mit Innenpolitker/außen? Klingt, als spielen jene Menschen mit diesem Beruf Mittelfeld bzw. sind als Außenverteidiger eingesetzt. Dabei stehen wir doch alle schon längst im Abseits... nicht nur die Stürmer/innen. Hää?

oder auch:
"- 'Saufi', Sau Vieh
 - Sau viel, sauf viel
 - 'Säuf'schn'"
bzw.: "Aua... die Nachbarn...".

3. November 20:13  '05
*doro hat wieder mehr pony, einen angeschrägten
*doro hat eine neue, lange sporthose für badminton-battles
*doro tanzt an einem für den november viel zu warmen vormittag bei geöffneten fenstern (durchzug = schimmelprävention) mit einer karrierten boxer, dem grünen kohlrAbi-t-shirt und einer dunkelgrünen lidl-plastik-wasserflasche vorm spiegel zu "golden touch" von razorlight, bis das alte parkett quietscht.
*doro trinkt nun eine heiße herbstmilch mit schokotaschen, ihre hände sind mal wieder viel zu kalt
*was das doro eben manchmal so macht

5. Mai 22:34  '06
die frage ist, ob man noch eine porno-brille in diesem sommer (2006) aufsetzen will, wenn alle eine tragen. daraus ergibt sich eine weitere frage: will man noch pornos schauen, wenn alle welt pornos schaut? will man überhaupt noch fernsehen, wenn sich die erde nur im kasten dreht? ich sage nur hirnspaghettis!

1. Septemer 11:31  '06
heute gibt es keine fragen. aber auch keine antworten. nur feststellungen. wenn die vögel wieder gesammelt auf stromleitungen sitzen, werden bald die blätter bunt. der himmel wird schwarz, wenn sie aufschrecken. langsam werde ich innerlich ruhiger und komme wieder zu mir... denn ich bin kein zugvogel.

18. September 18:21  '06
*ich wäre gerne der tag am meer.
*wenn man nicht einmal mehr die tür zuschließt und den bus doch verpasst. ich spare an den
 falschen stellen zeit.

26.2.07 14:56, kommentieren

*auch einen herpes am ohrläppchen kann man
 überwinden
*die wolken tropfen königsgrau

28.11.06 11:27, kommentieren